Wochenend aktion

Da bin ich wieder 🙂

Ich war das letzte Wochenende mit den anderen Deutschen Freiwilligen -Mirjam, Theresa, Jan Carl, Tjerk, Johannes und Susanne- auf einer Farm das zwischen Malelane und Swaziland liegt.

Kath's Cottage

Auf der Farm lebt eine tolle fünfköpfige Familie. Theresa und Jan Carl hatten die Mutter vor ein paar Wochen bei einem Birdwatching treffen im Botanischen Garten in Nelspruit kennen gelernt. Dabei ist der Kontakt zustande gekommen, bei dem die beiden eingeladen wurden dort in diesem Jahr ein Wochenende gratis mit Freunden zu verbringen. Dieses Angebot konnten wir natürlich nicht ausschlagen und fuhren gleich hin, sobald wir ein gemeinsames Wochenende gefunden hatten 🙂

Leider sind wir Freitags nach 2 Stunden Fahrt erst im Dunkeln angekommen, aber wurden sehr herzlich dort in Empfang genommen. Anschließen haben wir zusammen Pizza gebacken und gegessen, obwohl es schon gegen 20 Uhr war als wir ankamen, haben sie auf uns gewartet. Sie meinten, dass sie eh beschäftigt waren, weil sie noch Schlangen und Skorpione entfernen mussten, die sie kurz vorher auf dem Gelände entdeckt hatten. Samstags hatten wir bei super schönem blauen Himmel mit Sonne brunch (obwohl wir den Belag zuhause vergessen hatten und kein Supermarkt um die Ecke war :D). Nachmittags war alles sehr gelassen, wir spielten zusammen Karten, Tjerk holte die Gitarre raus und spielten und sangen gemeinsam aus unserem neuen Liederbuch meines Stammes.

Außerdem machten wir einen kleinen Spaziergang über die Farm und deren Feldern. Der Ausblick war grandios!

 

Abends hatten wir ein Braai (barbeque) mit Pap und einbisschen scharf gewordem Chackalaka und einem super schönem Sonnenuntergang und Regenbogen!

 

Sonntags mussten leider Tjerk, Johannes und Susanne schon um 8 Uhr wieder nachhause fahren, aber wir anderen vier sind geblieben, weil wir  von der Familie dazu eingeladen wurden, denen beim Sonntagsausflug zubegleiten. Der Vater ist mit den Kindern und einem anderen Ehepaar Fahrrad gefahren und wir sind auf der Ladefläche mitgefahren 🙂 Nach einer Stunde kamen wir auf der Farm eines Freundes an und mussten dann ca 45min einen Bachlauf hochlaufen um an den Wasserfall anzukommen. Leider regnet es zurzeit zuwenig, deshalb was der Wasserfall nicht groß ist, aber er war trotzdem super schön gewesen! Es gab dann weiter unten einen kleinen See mit einer natürlichen Steinrutsche, die Wasser vom Wasserfall bekam. Hat super viel spaß gemacht!

 

 

Jan Carl und der Vater sind begeisterte birdwatcher deshalb dauerte der Rückweg auch einbisschen länger, weil der Vater immer Anhielt wenn es was besonderes zusehen gab. Zum Beispiel hielten wir an, weil mitten auf der Straße ein Adler die frisch geschlüften Wespenlarven frass. Oder wir sahen die eine giftige boomshlang (Baumschschlage). Sie hatte sich, wie der Name sagt, auf einem Baum zurückgezogen. Deshalb trauten wir uns auch näher ran zugehen und ich hab sogar ein paar schöne Bilder von ihr machen können 🙂 Als wir wieder zurück in unserem Cottage waren sahen wir durch zufall, das in der einen Pflanze eine kleine Schlange gerade einen Frosch gefangen hatte und darauf wartete das der Frosch aufgab um ihn fressen zukönnen.

Das wars erst mal wieder von mir! Ich wüsche euch wie immer das besste, bis bald!

Euer Marvin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s